Haftpflicht-Schadenmeldung

(Nur für Privat-, Tierhalter- oder Grundstückshaftpflicht)

Sie möchten einen Schaden melden?

Selbstverständlich können Sie dies auch online tun. Andernfalls können Sie sich auch hier das Schadenformular herunterladen und uns dieses per Post oder Fax zusenden. Das Zusatzformular für Kfz-Schäden durch Fahrräder finden Sie hier.

An die Online-Schadenmeldung können Sie auch PDF-Anlagen oder Bilder anfügen.

Bitte füllen Sie im unten stehenden Formular alle mit * gekennzeichneten Felder aus und geben Sie bitte auch Ihre Versicherungsschein-Nummer an. Vielen Dank.


Schritt 1: Meldung ausfüllen Schritt 2: Anlagen anfügen Schritt 3: Fertig!


Persönliche Daten (des Versicherungsnehmers):

Datum: Uhrzeit: :

Angaben zum Geschädigten:

Art des Schadens?:

Bitte nur beantworten, wenn der Schaden durch Ihr Kind verursacht wurde!

Sofern Ihr Kind über 18 jahre alt ist, fügen Sie bitte einen Nachweis über die Schul- bzw. Berufsausbildung bei.

Bitte bei Sachschäden ausfüllen:

Bitte bei Personenschäden ausfüllen:

Fragebogen für Kfz-Schäden durch Fahrräder

  •  
  •  
  •  
  •  
Fertigen Sie bitte auf einem gesonderten Blatt eine Skizze der Örtlichkeiten an. Sofern das Fahrzeug zum Schadenzeitpunkt abgestellt war, skizzieren Sie bitte, wie dieses abgestellt war ( z. B. auf der Fahrbahn, mit zwei Reifen auf dem Bürgersteig, etc.) Fertigen Sie bitte ebenfalls eine grobe Skizze des beschädigten Fahrzeuges an und markieren Sie die Berührungspunkte. Tragen Sie bitte Sorge dafür, dass das schadenverursachende Fahrrad für eine evtl. Besichtigung zur Verfügung steht.

Ausführlicher Bericht über Schadenursache und -verlauf

- evtl. mit Skizze der Schadenstelle


(soweit Witterungsverhältnisse mitgewirkt haben, äußern Sie sich bitte auch dazu; ebenso, wenn Beleuchtungsverhältnisse oder bauliche Zustände von Bedeutung sein können. Sofern es Ihnen möglich ist, fertigen Sie bitte Fotos an, damit wir uns einen ersten Eindruck von dem Schaden machen können.)
Nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) sind Sie verpflichtet, ausführliche und wahrheitsgemäße Schadenberichte zu erstatten (Obliegenheit des Versicherungsnehmers). Diese Auskunfts- und Aufklärungspflicht beinhaltet auch die richtige Beantwortung der Fragen. Verletzen Sie diese Obliegenheit vorsätzlich, verlieren Sie Ihren Versicherungsschutz. Bei grob fahrlässiger Verletzung dieser Obliegenheit, d. h. wenn Sie Ihre Sorgfaltspflicht in besonders schwerem Maße verletzt haben, ist der Versicherer berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere Ihres Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Weisen Sie nach, dass Sie die Obliegenheit nicht grob fahrlässig verletzt haben oder die Verletzung der Obliegenheit weder für die Feststellung des Versicherungsfalls noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistung ursächlich war, bleibt der Versicherungsschutz bestehen. Dies gilt nicht, wenn Sie die Obliegenheit arglistig verletzt haben.
Hinweis: Wir senden Ihnen automatisch eine Kopie dieser Schadenmeldung an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse.

Die mit * markierten Felder müssen ausgefüllt werden. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzbestimmungen.



Ihr Service-Telefon:
0800 7236186
(gebührenfrei)
Sprechen Sie uns an!